Vista: Britische Regierung fordert eine Hintertür

Windows Vista Die britische Regierung ist in Verhandlungen mit Microsoft getreten, um den Einbau einer Hintertüre in Windows Vista, Microsofts nächstes Produkt der Windows-Reihe, zu erreichen. Microsoft wollte sich zu diesem Punkt nicht äußern, ob man dem Wunsch der britischen Regierung nachkommt oder nicht. Grund dafür ist, dass die britische Regierung sehr besorgt über die neuen Verschlüsselungsmechanismen in Windows Vista ist. So werden die Daten auf alle Festplatten standardmäßig verschlüsselt. Zum Entschlüsseln wird ein Schlüssel benötigt, der aufgrund seiner Beschaffenheit weder erraten noch ausgelesen werden kann.

Für die Behörden der Strafverfolgung hieße das, dass sie so gut wie nicht mehr an auf einem anderen Computer gespeicherte Daten herankommen, es sei denn, dessen Besitzer kooperiert mit den Behörden. Im Klartext: entweder sie besitzen den Schlüssel oder sie werden nie an die Daten herankommen.

Da elektronische Beweismittel immer häufiger vor Gericht Verwendung finden, wäre dies ein erheblicher Rückschlag, weswegen die britische Regierung nun eben bei Microsoft versucht zu erreichen, dass der Software-Gigant sein Konzept überdenkt bzw. entsprechend abändert, sodass es auch zukünftig den Strafverfolgern möglich ist, auf dem Computer des Angeklagten gespeicherte Daten auszuwerten.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren74
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 07:30 Uhr Wireless Ladegerät, Upow 3-Coils Wireless Standplatz-Aufnahmevorrichtung für Samsung
Wireless Ladegerät, Upow 3-Coils Wireless Standplatz-Aufnahmevorrichtung für Samsung
Original Amazon-Preis
25,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
19,98
Ersparnis zu Amazon 23% oder 6,01
Nur bei Amazon erhältlich
Aktuelle IT-Stellenangebote

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden