2005: Notebook-Verkäufe legten um 33,5 Prozent zu

Hardware Der weltweite Markt für Notebook-Computer ist im Jahr 2005 nach Angaben von Marktforschern erneut kräftig gewachsen. So konnten insgesamt 65,3 Millionen Geräte verkauft werden - 33,5 Prozent mehr als im Vorjahr. 2004 wurden bereits 48,9 Millionen Einheiten abgesetzt. Die Notebook-Sparte war für immerhin 31 Prozent aller verkauften PCs weltweit verantwortlich. Insgesamt wurden 207 Millionen Personal Computer verkauft. Dieser Wert lag mit einer vierprozentigen Steigerung ebenfalls über den Zahlen des Vorjahres.

Führender Hersteller bleibt Dell gefolgt von Hewlett Packard und Toshiba. Acer konnte seine Position im letzten Quartal verbessern und stand in Sachen ausgelieferter Geräte erstmals vor Toshiba. Acer und Asustek konnten eine beachtliche Steigerung der Verkaufszahlen von 60 respektive 87 Prozent vermelden, während die Konkurrenz von Toshiba und Apple nur verhältnismässig wenig zulegen konnte
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren7
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 19:30 Uhr Sport Kopfhörer ZEALOT Bluetooth 4.1 In Ear Kopfhörer wireless Stereo Headset mit eingebautem Mikrofon, dem Nackenbügel und der Freisprechfunktion
Sport Kopfhörer ZEALOT Bluetooth 4.1 In Ear Kopfhörer wireless Stereo Headset mit eingebautem Mikrofon, dem Nackenbügel und der Freisprechfunktion
Original Amazon-Preis
29,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
17,98
Ersparnis zu Amazon 40% oder 12,01
Nur bei Amazon erhältlich

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Tipp einsenden