Bill Gates: Zensur von Internet-Seiten ist sinnlos

Microsoft Microsoft-Gründer Bill Gates ist der Meinung, dass Versuche, Internet-Seiten zu zensieren, auf Dauer wenig erfolgreich sein werden, da die Anwender immer noch E-Mail und andere Kommunikationswege nutzen könnten um unerwünschte, Informationen zu verbreiten. Gates äusserte sich während einer Pressekonferenz anlässlich einer von Microsoft gesponserten Veranstaltung in Portugals Hauptstadt Lissabon. Man wäre zwar möglicherweise in der Lage, jede sichtbare Webseite für unerwünscht zu erklären und blockieren zu lassen, könne aber nicht verhindern, dass Informationen früher oder später bekannt würden.

Menschenrechtsorganisationen kritisierten Microsoft und andere Firmen wie Google und Yahoo, die sich im Rahmen ihres Engagements in China der von der Regierung geforderten Zensur unterwerfen. Im letzten Jahr schaltete Microsoft das Internettagebuch eines regimekritischen Journalisten ab, weil die chinesische Regierung Sanktionen angedroht hatte.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren14
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 18:00 Uhr LG 55UH8509 139 cm (55 Zoll) Fernseher (Ultra HD, Triple Tuner, Smart TV, HDR, 3D)
LG 55UH8509 139 cm (55 Zoll) Fernseher (Ultra HD, Triple Tuner, Smart TV, HDR, 3D)
Original Amazon-Preis
1.449,99
Im Preisvergleich ab
1.249,00
Blitzangebot-Preis
1.299,00
Ersparnis zu Amazon 10% oder 150,99

Windows 8.1 im Preisvergleich

Tipp einsenden