Sipgate plant Verschlüsselung für VoIP-Telefonate

Internet & Webdienste Der VoIP-Anbieter Sipgate teilte vor kurzem mit, dass noch vor der diesjährigen CeBIT neue Dienste auf den Markt gebracht werden. So will man in kürze für einen noch nicht näher benannten monatlichen Aufpreis VoIP-Telefonate verschlüsseln. Ebenso wird der Tarif Sipgate 1000 entfallen. Die Zusatzoption "Sipgate Crypto" ermöglicht die Verschlüsselung bis zum Gateway ins Festnetz, oder bis zum Internet-Gesprächspartner. Hierfür werden mittels der Protokolle SRTP und TLS sowohl das Gespräch, als auch die Übetragung der Telefonnummer gesichert. Voraussetzung für die Verschlüsselung ist natürlich auf beiden Seiten ein Telefon, welches die genannten Protokolle auch unterstüzt.

Für den entfallenen Tarif Sipgate 1000 kommen die Tarife Sipgate Plus und Sipgate Flat hinzu. Bei Sipgate Plus bekommt man drei Telefonnummern, sowie eine Faxnummer aus dem jeweiligen Ortsnetz. Sipgate Flat deckt alle Telefonate ins deutsche Festnetz ab und ist somit vergleichbar mit VoIP-Flatrates anderer Anbieter.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren5
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 14:40 Uhr Narrow Box 4K
Narrow Box 4K
Original Amazon-Preis
199,90
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
149,90
Ersparnis zu Amazon 25% oder 50
Nur bei Amazon erhältlich

Video-Empfehlungen

Tipp einsenden