Microsoft: Regelungen zu Beschwerden über Blogs

Microsoft Microsoft hat als Reaktion auf die Kritik an der Abschaltung des Weblogs eines chinesischen Regimekritikers seine Regelungen zum Umgang mit behördlichen Beschwerden über Webseiten und Blogs geändert, die bei MSN Spaces gehostet werden. In Zukunft will Microsoft den Zugang nur noch beschränken, wenn ein rechtlich bindender Beschluss vorliegt. Die betroffenen Weblogs sollen nur in dem jeweiligen Land nicht mehr zugänglich sein. Derzeit arbeitet man nach eigenen Angaben noch an einer technischen Lösung, um sicherzustellen, dass die jeweiligen Blogs nur im Herkunftsland nicht mehr zugänglich sind, der Rest der Welt aber weiterhin darauf zugreifen kann.

Im Augenblick ist man nach Angaben des Chefjustiziars von Microsoft noch dabei, ein fests Regelwerk für Fälle zu Entwickeln, in denen sich Staatsorgane über Blogs beschweren, oder versuchen diese mit Hilfe von Anordnungen abschalten zu lassen. Microsoft verteidigte erneut die Abschaltung eines bekannten Blogs im letzten Monat, weil man von einer regionalen Behörde eine Entfernungsaufforderung erhalten habe.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren2
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:10 Uhr HiKam Q7 Wireless IP Kamera HD für Smartphone/PC (1,3 Megapixel, HD 1280x720p, Tag/Nachtsicht, Gegensprechfunktion, WLAN, Pir-Sensor, Schwenkbar, SD Karte, 433MHz Funk)
HiKam Q7 Wireless IP Kamera HD für Smartphone/PC (1,3 Megapixel, HD 1280x720p, Tag/Nachtsicht, Gegensprechfunktion, WLAN, Pir-Sensor, Schwenkbar, SD Karte, 433MHz Funk)
Original Amazon-Preis
85
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
68
Ersparnis zu Amazon 20% oder 17
Nur bei Amazon erhältlich

Video-Empfehlungen

Tipp einsenden