DE: Weiterhin geringe Benutzung von PCs an Schulen

Die OECD (Konferenz für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung) hat eine Studie veröffentlicht, die offen legt, dass sich die tatsächliche Benutzung von Computern an Deutschlands Schulen weiterhin gering hält. Gerade einmal 23 Prozent aller 15-jährigen Schüler verwenden den Schul-PC mehrmals in der Woche. Dabei könnte die Lernleistung durch die Einbringung von neuen Medien in den Unterricht, wie zum Beispiel dem PC, deutlich gesteigert werden. Diese Möglichkeit sollte allen Jugendlichen zu jeder Zeit offen stehen, wie Maik Lehmann, Vorstandsvorsitzender von "Schulen ans Netz", heute in Bonn erläutert hat. Obwohl Fortbildungen für Lehrkräfte hinsichtlich des Umgangs mit dem Computer gut besucht seien und ausreichend Unterrichtsmaterial bereitstehe, fehle die Integration der Informationstechnik in den Unterricht.

Den Grund dafür sucht er in den technischen Hemmschwellen, die immer noch bestehen würden. Auch die Einrichtung von offenen Lernstationen in der Schule sei hierfür hilfreich. Laut einer weiteren Feststellung der OECD erbringen versierte Nutzer des Computers sichtbar bessere Leistungen in der Schule. Im PISA-Test aus dem Jahre 2003 schnitten diese zumindest in Mathematik wesentlich besser ab. Dies liege nicht zuletzt daran, dass der PC nicht ausschließlich für 3D-Spiele benutzt wird. Auch Textverarbeitungs- oder Rechentrainingsprogramme würden täglich genützt werden.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren43
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:05 Uhr Transcend Ultimate-Speed SDXC Class 10 UHS-1 64GB Speicherkarte (bis 90MB/s Lesen, 600x)
Transcend Ultimate-Speed SDXC Class 10 UHS-1 64GB Speicherkarte (bis 90MB/s Lesen, 600x)
Original Amazon-Preis
43,49
Im Preisvergleich ab
34,90
Blitzangebot-Preis
34,83
Ersparnis zu Amazon 20% oder 8,66

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden