Google-Cache: Kein Verstoß gegen Copyright-Rechte

Internet & Webdienste Jetzt erklärte das Federal District Court aus Nevada Blake A. Fields Behauptung, der Google-Cache verstoße gegen Copyright-Rechte, als unzulässig. Field arbeitet derzeit als Autor und Rechtsanwalt und hatte Google im Frühjahr 2004 vorgeworfen, gegen Rechte zu verstoßen, da sein Projekt "Good Tea" im Google-Cache gehostet wurde. Der Suchmaschinenbetreiber Google hätte vor gut zwei Jahren seine Arbeit ohne Erlaubnis kopiert und in dem Suchmaschinenindex bereitgestellt. Kurz darauf plädierte er auf über 2,55 Millionen US-Dollar Schadensersatz, weil weitere Teile seines Projekts im Cache von Google aufgetaucht waren. Das Gericht begründete seine Entscheidung damit, dass Field Google bereits seit längerer Zeit gekannt hatte und außerdem auch über die Möglichkeit, die Cache-Funktion der Suchmaschine über einen einfachen META-Befehl im Header des HTML-Dokuments zu deaktivieren, Bescheid wusste.

Dessen ungeachtet hätte Field die Datei robots.txt auf seinem Server selbst entsprechend angepasst, um für eine bessere Chance auf Indexierung bei möglichst vielen Suchmaschinen zu sorgen. Betreiber Google jedoch hat die gehosteten Teile der Webseite unmittelbar nach der Erhebung der Klage aus seinem Cache genommen, um weitere Missstände zu vermeiden.

Link: Nevada Court Rules Google Cache is Fair Use
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren5
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Kaspersky Internet Security 2017 5 Geräte - [Online Code]
Kaspersky Internet Security 2017 5 Geräte - [Online Code]
Original Amazon-Preis
58,99
Im Preisvergleich ab
40,00
Blitzangebot-Preis
44,99
Ersparnis zu Amazon 24% oder 14

Tipp einsenden