T-Com: Mehr Qualität durch weniger Call-Center

Wirtschaft & Firmen Laut T-Com wolle man in Zukunft die Qualität der Call-Center deutlich verbessern, gleichzeitig soll deren Anzahl von bisher 96 auf 51 abgesenkt werden. Den 3.300 von der Umstrukturierung betroffenen Mitarbeitern, wolle man in den verbleibenden "optimierten Call-Centern" einen Arbeitsplatz anbieten. Betriebsbedingte Kündigungen soll es laut einer offiziellen Mitteilung des Unternehmens nicht geben. Durch Branchenvergleiche und interne Analysen habe man festgestellt, dass die in der Vergangenheit gewachsene Call-Center-Landschaft von T-Com zukünftig nicht mehr der Marktentwicklung und dem angestrebten Qualitätsstandard entsprechen würde.

Durch die geplante Umstrukturierung sollen dann Qualifikations- und Informationsmaßnahmen schneller umgesetzt werden. Außerdem werde dadurch ein höherer Qualitätsstandard gesetzt und die Räumlichkeiten könnten besser genutzt werden. Wiederum hofft man auf eine bessere Auslastung der Arbeitsplatzausstattung.

Bis Ende 2007 will die T-Com ihr Produktportfolio zudem um rund 120 Produkte, also rund 60% abbauen. Einschränkungen für die Kunden soll es aber nicht geben, versichert der Konzern. Vielmehr gehe es um die Transparenz für Kunden und Mitarbeiter.

Vielen Dank an Großer für diese Meldung.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren13
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Symantec Norton Security Deluxe (5 Geräte) mit Norton Utilities 16.0 Bundle
Symantec Norton Security Deluxe (5 Geräte) mit Norton Utilities 16.0 Bundle
Original Amazon-Preis
29,30
Im Preisvergleich ab
29,30
Blitzangebot-Preis
23,99
Ersparnis zu Amazon 18% oder 5,31

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden