RightMark CPU Clock Utility 2.0 - CPU-Monitor u.m.

Software Das Projekt RightMark bietet mit dem CPU Clock Utility ein Tool an, welches eine Regelung des Prozessors über Windows erlaubt. Dabei kann die Spannung sowie der Multiplikator der CPU geregelt werden. Damit lässt sich der Prozessor mit niedrigen Spannungen betreiben, was inbesondere bei Notebooks zu längeren Akku-Laufzeiten führen kann. Das Programm kann bei jedem Windows-Start automatisch mit ausgeführt werden. Die Anpassung der CPU-Spannung erfolgt dynamisch je nach Lastzustand ähnlich wie bei AMDs Cool&Quiet-Technik. Der Takt des Prozessors sowie die Auslastung werden in der Taskleiste angezeigt.

Das Programm unterstützt folgende Prozessoren: AMD K7 (Athlon/XP/MP, Duron, Sempron), K8 (Athlon 64/FX, Opteron 64, Sempron), Intel Pentium II/Celeron, Pentium III/Celeron, Pentium M/Celeron M, Pentium 4/Celeron (Northwood und Prescott), Pentium 4 Extreme Edition (Gallatin und Prescott), Xeon (Prestonia, Nocona und Irwindale).


Änderungen in dieser Version:
  • Completely new user interface design, new icons.
  • CPU frequency and CPU/OS load system tray indicators.
  • Integration with Windows power management and standard LCD backlight interface.
  • Flexible per-profile and per-power source PST, ODCM and Windows power management settings.
  • Improved ODCM management with user-customizable throttle states table feature.
  • New CPU performance level management logic allowing instant multiple-states PST/ODCM transitions.
  • Determination and support for new CPUs: Intel Pentium D and Pentium Extreme Edition 900 series, Intel Core Solo and Core Duo processors (preliminary); new Intel logos.
  • Support for "non-mobile" versions of ICH4 and ICH6 south bridges in Intel Centrino mobile platform advanced settings.
  • New command-line profile-changing options (-nextprofile and -prevprofile).
  • Fixed CPU frequency display on older Intel Pentium 4 models (Northwood/Willamette).
  • EIST/DBS settings (Intel Pentium 4 / Pentium M advanced settings) are now always remembered, regardless of the "Remember these settings" option.
  • Added user-definable delay (as a registry setting) to the management procedure start (on startup and resume from standby/hibernate).
Homepage: CPU.RightMark.org

Lizenztyp: Open Source
Download: rmclock_20_bin.rar (197 Kb; englisch)
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren13
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
Original Amazon-Preis
22,99
Im Preisvergleich ab
22,99
Blitzangebot-Preis
18,48
Ersparnis zu Amazon 20% oder 4,51

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden