Microsoft verkauft PrePaid-Computer in Brasilien

Microsoft Microsoft ist offiziell in den Handel mit Computern eingestiegen. Allerdings vorläufig nur in Zusammenarbeit mit einem brasilianischen Online-Händler. Die beiden Unternehmen haben eine Art PrePaid-Modell entwickelt, bei dem weniger finanzstarke Kunden den Rechner mieten und nachdem die erworbenen PrePaid-Karten den vollen Wert des Rechners abdecken ihr Eigen nennen können. Der Computer, der mit einem kompletten Peripherie-Paket inklusive Monitor, Lautsprechern, Maus und Tastatur vermarktet wird, kostet umgerechnet 290 Euro. In einem ersten Feldversuch konnten innerhalb von vier Tagen 1000 Einheiten an den Mann bzw. den Kunden gebracht werden.

Die Tests sollen im März ausgeweitet werden und das Programm wird im September offiziell an den Start gehen. Zu den genauen Daten des Systems konnten wir leider keine Angaben finden, es dürfte sich jedoch aus im Einkauf günstigen Hardware-Komponenten zusammensetzen. Ob als Betriebssystem die brasilianische Ausgabe der Windows XP Starter Edition zum Einsatz kommt, ist ebenfalls nur Spekulation.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren15
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr tax 2017 Professional (für Steuerjahr 2016)
tax 2017 Professional (für Steuerjahr 2016)
Original Amazon-Preis
29,99
Im Preisvergleich ab
28,99
Blitzangebot-Preis
22,99
Ersparnis zu Amazon 23% oder 7

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsofts Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Tipp einsenden