Piqua soll für bessere Qualität bei VoIP sorgen

Hardware Welcher VoIP-User hat es noch nicht erlebt, Echos oder Rauschen beim Telefonieren über das Internet. Die Amerikanische Chiphersteller Texas Instruments bietet nun eine Software an, die genau diese Probleme beseitigen soll. Piqua soll Qualitätsprobleme bei VoIP-Verbindungen erkennen und beseitigen. Dabei überwacht und analysiert es die Sprachqualität und Netzwerkperformance. Laut Hersteller, könne die Software Fehler wie Echos in der Sprachübertragung oder Bandbreitenengpässe selbstständig korrigieren - und das in Echtzeit, so dass der Anrufer keine Störungen mehr wahrnimmt.

Die Software kann auf einem lokalen Gateway oder in IP-fähigen Telefonen eingesetzt werden. Geräte die mit Piqua ausgestattet sind, können zudem per Fernzugriff gewartet und abgestimmt werden, was teure Support-Kosten einspart, da falsch eingestellte Geräte nicht mehr zum Hersteller eingeschickt werden müssen.

Weitere Informationen: ti.com

Vielen Dank an Großer für das Einsenden dieser News.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren8
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Tipp einsenden