Weitere Lücken in WMF-Verarbeitung unter Windows

Windows Genau eine Woche nachdem Microsoft eine Art Notfall-Patch für eine Lücke in der Verarbeitung von WMF-Bildern unter allen neueren Windows-Betriebssystemen veröffentlicht hatte, sind nun neue Probleme mit dem Dateiformat aufgetaucht. Microsoft spielt dessen Dringlichkeit herunter, weil der Fehler nur zu "Leistungsproblemen" führt. Einem Eintrag in der Sicherheits-Mailingliste Bugtraq zufolge, ist die Windows WMF Grafik-Rendering-Engine von einer Reihe von Speicherfehlern betroffen. Die Probleme betreffen unter anderem die Funktionen ExtCreateRegion und ExtEscape. Die Experten von Security Focus verweisen darauf, dass man Berichte erhalten habe, wonach diese Lücken zu einer Einstellung der Funktion des Systems führen können. Man vermutet ebenfalls, dass durch sie willkürlicher Code ausgeführt werden könnte, je nachdem mit welchen Nutzerrechten der Betrachter eines schadhaften WMF-Bildes arbeitet.

In einem Blog-Eintrag sagte ein Mitarbeiter von Microsofts Security Response Center (MSRC), dass die durch die Lücken verursachten Abstürze nicht ausgenutzt werden können, jedoch zu "Leistungsproblemen" von Windows führen könnten, wodurch einige Programme, die WMF-Dateien nutzen, unerwartet abstürzen könnten. Nach seinen Angaben kann kein Code ausgeführt, oder das Betriebssystem beschädigt werden.

Microsoft überlegt im Augenblick angeblich, ob die betroffenen Systeme nicht über zukünftig erscheinende Service Packs gepatcht werden können. Weil man sicherheitsrelevante Updates von leistungsbezogenen Verbesserungen trennen will, wurde das Problem nicht bereits mit dem vor einer Woche veröffentlichten Sicherheitsupdate behoben, hiess es weiter.

Die neu aufgetretenen Probleme sind weit weniger schwerwiegend, als das kürzliche Behobene. Sie betreffen laut Bugtraq dennoch Windows XP auch inklusive Service Pack 2, Windows Server 2003 SP1 und Windows 2000 mit Service Pack 4.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren18
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Epson 3D 3LCD-Projektor (Full HD 1920 x 1080 Pixel, 2.200 Lumen, 35.000:1 Kontrast)
Epson 3D 3LCD-Projektor (Full HD 1920 x 1080 Pixel, 2.200 Lumen, 35.000:1 Kontrast)
Original Amazon-Preis
729,00
Im Preisvergleich ab
716,99
Blitzangebot-Preis
646,00
Ersparnis zu Amazon 11% oder 83

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden