Google füllt unverkaufte Anzeigenplätze in Zeitung

Wirtschaft & Firmen Seit längerem plant Google einen Einstieg in den Markt für Anzeigen. Nun macht das Unternehmen laut einem Zeitungsbericht einen weiteren Schritt in diesen Markt und wird Anzeigen in einer Zeitung schalten, die in der US-Großstadt Chicago erscheint. Genauere Details zu dem Geschäft wollten beide Parteien vorerst nicht bekannt geben. Google will angeblich Anzeigenplätze vermarkten, die über den normalen Anzeigenverkauf der "Chicago Sun Times" nicht an Werbekunden verkauft werden können. Normalerweise würde die Zeitung an diesen Stellen Eigenwerbung schalten, doch nun vermarktet Google diese Plätze an seine AdWords-Kunden.

Ein Sprecher des Suchmaschinenbetreibers bestätigte einen ersten "limitierten Testlauf". Dies ist nicht das erste Mal, dass Google sich in das Geschäft mit Print-Anzeigen wagt. Bereits im Sommer letzten Jahres hatte die Firma Anzeigen von AdWords-Kunden in den US-Computermagazinen PC Magazine und Maximum PC geschaltet.

Viele Verleger von Print-Publikationen sorgen sich seit längerem um ihre Einnahmen aus dem Anzeigengeschäft. Als Grund für die Stagnation der Einnahmen aus Print-Werbung wird häufig die wachsende Bedeutung von Online-Anzeigen angeführt. Mit Googles Einstieg in den Markt für diese Art von "Offline-Werbung" könnten sich für viele Verlage neue Einnahmequellen auftun, mit denen sie kaum gerechnet haben dürften.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren11
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 09:10 Uhr Powerbank 22400 mAh Externe Batterie mit 3 USB Ausgängen
Powerbank 22400 mAh Externe Batterie mit 3 USB Ausgängen
Original Amazon-Preis
22,99
Im Preisvergleich ab
29,90
Blitzangebot-Preis
19,00
Ersparnis zu Amazon 17% oder 3,99

Googles Aktienkurs in Euro

Google Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Google Pixel im Preis-Check

Tipp einsenden