Xbox 360 Absatz: Microsoft verfehlt Verkaufsziel

PC-Spiele Bereits eine Woche nach dem Verkaufsstart der Xbox 360 tauchten erste Berichte über Probleme wegen der starken Hitzeentwicklung des Netzteils auf. Während das Thema die Nachrichten dominierte, interessierte sich kaum jemand für die tatsächlichen Verkaufszahlen. Auch Microsoft wollte nur über einen drei monatigen Zeitraum planen. Laut einem Bericht der US-Finanzzeitung "Financial Times" hat Microsoft eingestanden, dass man das Ziel, in den ersten drei Monaten nach dem Verkaufsstart drei Millionen Einheiten abzusetzen, wohl verfehlen wird. Diese Vorhersage war von Vielen von vornherein als zu optimistisch eingestuft worden.

Nun hat Microsoft seine Planung neu überdacht und strebt an, bis Ende Juni dieses Jahres zwischen vier und 5,5 Millionen Xbox 360 zu verkaufen. Microsoft gibt als Grund für die geringeren Verkaufszahlen allerdings nicht mangelndes Kaufinteresse der Kunden, sondern Lieferengpässe bei der Herstellung an.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren21
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Gamescom: Acer Monitor
Gamescom: Acer Monitor
Original Amazon-Preis
284,00
Im Preisvergleich ab
279,90
Blitzangebot-Preis
239,00
Ersparnis zu Amazon 16% oder 45

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsoft Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Tipp einsenden