Nokia rechnet mit UMTS-Durchbruch im Jahr 2006

Telefonie Der finnische Handy-Hersteller Nokia, seines Zeichens der größte Handy-Produzent der Welt, rechnet für das Jahr 2006 mit einem Durchbruch des neuen Mobilfunkstandards UMTS. Dies teilte Nokia-Finanzchef Rick Simonson dem Fernsehsender "CNBC" mit. Bei Nokia erwartet man demnach, den Absatz von UMTS-Mobilfunkgeräten im kommenden Jahr zu verdoppeln. Der Mobilfunkmarkt an sich, wird Prognosen von Nokia zu Folge, um mindestens zehn Prozent wachsen.

Motorola, derzeit die Nummer zwei auf dem Handy-Markt, steht den Aussagen Nokias etwas skeptischer gegenüber. So erwartet man zwar eine deutliche Steigerung des Absatzes von UMTS-fähigen Mobilfunkgeräten, der Durchbruch der neuen Technologie wird jedoch nicht für 2006 erwartet.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren26
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Zur Gamescom: Acer Monitor
Zur Gamescom: Acer Monitor
Original Amazon-Preis
499
Im Preisvergleich ab
494
Blitzangebot-Preis
419
Ersparnis zu Amazon 16% oder 80

Nokias Aktienkurs in Euro

Nokia Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Nokia Lumia 925 im Preis-Check

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Tipp einsenden