EU: Bald 14 Prozent Einfuhrabgabe auf LC-Displays

Hardware Die Europäische Union will grosse LC-Bildschirme mit einer 14-prozentigen Einfuhrabgabe belegen. Dadurch könnte es zu massiven Preisanstiegen bei dieser Art von Bildschirmen kommen, die im Augenblick bei den Endkunden in Europa immer beliebter werden. Händlerorganisationen gehen davon aus, dass den Wiederverkäufern dadurch hohe Kosten entstehen werden. Die Abgabe soll auf alle LCDs erhoben werden, die nicht in der Europäischen Union hergestellt wurden. Einige Hersteller lassen bereits in Europa produzieren - LG unterhält zum Beispiel ein Werk im britischen Wales.

Bereits im letzten Jahr wurde die Einfuhrabgabe in den Niederlanden als erstem EU-Land eingeführt und auf Bildschirme mit DVI-Anschluss erhoben, nachdem man dort eine EU-Direktive aus dem Jahre 2004 umsetzte. Daraufhin verlagerte sich die Importaktivität nach Deutschland, da hier noch Importe ohne Abgaben möglich sind.

Nun soll sich dies auch hier ändern. Alle Bildschirme mit DVI-Anschluss, die eine Bilddiagonale über 19 Zoll aufweisen, dürften von der Abgabe betroffen sein, da die Zahlung für Geräte fällig werden soll, die auch zum Fernsehen verwendet werden. Dies dürfte vor allem für Media Center Systeme zu einem Problem werden, da bei diesen meist ein grösserer Bildschirm verwendet wird, als am normalen PC.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren38
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 23:58 Uhr XDrum Fußmaschine Pro, Doppel (2 Pedale, Doppelkettenzug, 4 Side Beater, zusätzliche Beateraufnahme links (ideal auch für Drumsets mit 2 Base Drums) )XDrum Fußmaschine Pro, Doppel (2 Pedale, Doppelkettenzug, 4 Side Beater, zusätzliche Beateraufnahme links (ideal auch für Drumsets mit 2 Base Drums) )
Original Amazon-Preis
90,02
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
77,81
Ersparnis zu Amazon 14% oder 12,21

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden