ATI: Computerspiele am Arbeitsplatz verboten

Wirtschaft & Firmen ATI hat dem Inquirer zufolge eine interne Mitteilung an seine Mitarbeiter verschickt, wonach es ihnen in Zukunft untersagt ist, während der Arbeitszeit Computerspiele zu spielen. Die Systeme des Unternehmens seien nur für geschäftliche Zwecke zu verwenden, heisst es darin. Auch in anderer Hinsicht werden die ATI-Mitarbeiter eingeschränkt. So ist es ihnen ebenfalls untersagt, ihren Computer für Kettenbriefe, wohltätige Zwecke, politische Kampagnen, religiöse Arbeit und andere nicht-geschäftliche Anliegen zu nutzen.

Es gibt beim Spieleverbot jedoch einige Ausnahmen. Mitarbeiter die in bestimmten Teams arbeiten, die bei Testläufen auf Spiele angewiesen sind, dürfen diese natürlich verwenden. Allen anderen Mitarbeitern ist es erlaubt Spiele zu spielen, die mit Windows ausgeliefert werden - allerdings nur in ihrer freien Zeit. Spiele, die Teil eines separaten Software-Pakets sind, sind jedoch untersagt und werden nur in bestimmten Ausnahmen genehmigt.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren32
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
Original Amazon-Preis
22,99
Im Preisvergleich ab
22,99
Blitzangebot-Preis
18,48
Ersparnis zu Amazon 20% oder 4,51

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden