Mitarbeiter der Telekom gehen auf die Barrikaden

Wirtschaft & Firmen Bis Ende 2008 wird sich die Deutsche Telekom von 32.000 Mitarbeitern trennen. Aus diesem Grund haben am heutigen Montag bundesweit etwa 25.000 Angestellte der Telekom demonstriert. Am stärksten von den Einsparungen betroffen ist die Festnetzsparte T-Com. Allein in Bonn gingen heute 4000 Mitarbeiter auf die Barrikaden um so ihre Unzufriedenheit über die Kürzungen bemerkbar zu machen. "Wir werden den Aufsichtsrat auffordern, den Plänen des Vorstands nicht zuzustimmen", so Franz Treml, stellvertretender ver.di-Vorstand.

Anstatt Einsparungen sollte der Konzern lieber eine Serviceoffensive starten, sowie Innovationen vorantreiben, so Treml weiter. Derzeit beschäftigt die Telekom in Deutschland noch rund 170.000 Mitarbeiter.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren36
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden