Vista: Zwei Oberflächen & die Grafikanforderungen

Windows Vista Ursprünglich sollte das kommende Windows-Betriebssystem "Vista" mit drei Versionen einer neuen Oberfläche ausgeliefert werden, die mit "Aero Glass", "Aero Express" und "Aero To Go" benannt worden waren. Laut Paul Thurrot von WindowsITPro haben sich diese Pläne geändert. Nun soll es nur zwei verschiedene Varianten geben, die mit "Windows Vista Aero" und "Windows Vista Basic" bezeichnet werden. Aero enthält weiterhin die Glas-Effekte und in der Basic-Version ähnelt die Oberfläche der von Windows XP.

Trotz allem bleiben die Möglichkeiten der drei früher geplanten Modi vorhanden. Vista Aero gleicht Aero Glass und durch das Abschalten der Transparenzeffekte in Aero lässt sich das gleiche Ergebnis erzielen, wie bei dem ursprünglichen Aero Express.

Die beste Nachricht ist laut Thurrot, dass entgegen aller anderslautenden Gerüchte nur ein Grafikspeicher von 64 Megabyte Grösse benötigt wird, um die "Vista Aero" Oberfläche nutzen zu können. Die Karte muss allerdings über 3D-Erweiterungen verfügen, was bei den meisten heutzutage für Endkunden erhältlichen Grafikkarten allerdings gewährleistet ist. Mit steigender Auflösung soll mehr Grafikspeicher vonnöten sein.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren91
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 18:00 Uhr Philips Hue White & Color Ambiance E27 LED Lampe Doppelpack, 3. Generation, dimmbar, bis zu 16 Millionen Farben, steuerbar via App, kompatibel mit Amazon Alexa (Echo, Echo Dot) [Energieklasse A+]
Philips Hue White & Color Ambiance E27 LED Lampe Doppelpack, 3. Generation, dimmbar, bis zu 16 Millionen Farben, steuerbar via App, kompatibel mit Amazon Alexa (Echo, Echo Dot) [Energieklasse A+]
Original Amazon-Preis
98,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
74,95
Ersparnis zu Amazon 24% oder 24,04

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden