Symantec: Virensuche bald als Dienstleistung?

Software Wie die Kollegen vom Inquirer berichten, will Symantec, ein Hersteller von AntiViren- und anderer Sicherheits-Software, seine bekanntesten Produkte "Norton AntiVirus" und "Norton Utilities" in Zukunft als Service verkaufen. In einigen Jahren könnte dann ganz auf den Vertrieb auf CD verzichtet werden. Mit diesem Schritt schliesst sich Symantec einem allgemeinen Trend weg von auf herkömmliche Weise lizensierter Software an. Offenbar denkt man bei dem Unternehmen sogar darüber nach, die Suche nach Viren über das Internet "einzeln" zu verkaufen. Der Nutzer würde dann für jeden Viren-Scan einzeln bezahlen können.

Damit könnte man laut Symantec vor allem bei Firmen und Organisationen punkten. So wäre es möglich, das Banken den PC eines Kunden von dem LogIn in ihr Online-Angebot auf Schad-Software durchsuchen lassen könnten. Symantec stellte klar, dass jeder Schritt in dieser Richtung langfristig zu planen ist und nicht von heute auf morgen geschehen kann.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren20
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 19:00 Uhr LG 65 Zoll Fernseher (Super Ultra HD, Triple Tuner, Smart TV)
LG 65 Zoll Fernseher (Super Ultra HD, Triple Tuner, Smart TV)
Original Amazon-Preis
2.004,95
Im Preisvergleich ab
1.749,00
Blitzangebot-Preis
1.699,99
Ersparnis zu Amazon 15% oder 304,96

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden