Google Gmail nun mit eingebautem Virenschutz

Internet & Webdienste Google hat seinen kostenlosen Webmail-Dienst Gmail (in Deutschland GoogleMail) noch einmal aufgebohrt. Das System verfügt nun über eine Virensuche - bisher wurden bestimmte Dateitypen einfach geblockt. Gmail durchsucht nun automatisch jede Datei, die Nutzer verschicken oder empfangen. Das Unternehmen hat eine spezielle Webseite für häufig gestellte Fragen zu der Neuerung bereitgestellt.

Die neue Virensuche durchsucht nicht nur jede Datei automatisch, sondern versucht auch Viren und andere Schadsoftware aus den infizierten E-Mail-Anhängen zu entfernen. Sollte dabei kein Erfolg zu verzeichnen sein, kann der Anwender den Anhang nicht mehr herunterladen. Weiterhin verhindert die Software automatisch den Versand von infizierten Dateien.

Bisher wurden Anhänge mit als gefährlich bekannten Dateiendungen generell geblockt. Google hatte bereits vor rund einem Jahr gegenüber Journalisten verlauten lassen, dass man eine Virensuche integrieren wolle.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren21
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 04:10 Uhr 3x Brillance Intensiv-Color-Creme 890
3x Brillance Intensiv-Color-Creme 890
Original Amazon-Preis
12,75
Im Preisvergleich ab
4,25
Blitzangebot-Preis
10,19
Ersparnis zu Amazon 20% oder 2,56

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden