Bayerns Polizei wusste vorab von neuen Sober-Mails

Internet & Webdienste Vor einigen Tagen sind drei neue Varianten des altbekannten Sober-Wurms aufgetaucht, die sich wie gehabt über E-Mail verbreiten und mit verschiedenen Texten dazu auffordern die angehängte verseuchte Datei zu öffnen. Offenbar wusste das Bayrische Landeskriminalamt bereits von einer neuen Sober-Welle. Einen Tag vor dem "Ausbruch" der jüngsten Welle von Sober-Mails veröffentlichte das Amt auf seinem Internet-Auftritt eine Pressemitteilung in der davor gewarnt wurde. Die Beamten konnten sogar einen der für die neuen Versionen typischen Texte als Beispiel vorlegen - wohlgemerkt bevor die neuen Versionen überhaupt auftauchten.

Wie die bayrische Polizei zu ihren Erkenntnissen kam, wurde nicht bekannt. Man verwies jedoch darauf, dass man im Rahmen von laufenden Ermittlungen darauf gestossen sei. Der Autor des Sober-Wurms und einiger seiner Varianten wird seit geraumer Zeit in Deutschland vermutet.

Weitere Informationen: Pressemitteilungen des LKA Bayern
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren33
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Showlite SN-1200 Nebelmaschine (1200W, 350m³ Nebelausstoß/min, 7 Min. Aufwärmzeit) inkl. Funk Fernbedienung
Showlite SN-1200 Nebelmaschine (1200W, 350m³ Nebelausstoß/min, 7 Min. Aufwärmzeit) inkl. Funk Fernbedienung
Original Amazon-Preis
87,99
Im Preisvergleich ab
87,99
Blitzangebot-Preis
76,00
Ersparnis zu Amazon 14% oder 11,99

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Forum

Tipp einsenden