Spiele: Anstieg des Umsatzes um knapp 10 Prozent

PC-Spiele Laut eines Berichts von ComputerBase.de ist der Umsatz, der durch den Verkauf von Computer- und Videospielen erzielt wurde, in den ersten neun Monaten dieses Jahres bundesweit um 10 Prozent (von 572,1 auf 622 Millionen Euro) angestiegen. Zudem sei der Markt für Videospiele inzwischen weitaus gewinnbringender. Wie der Leiter des international agierenden Spieleherstellers Electronic Arts Europa verkündete, seien Spielekonsolen, wie die PlayStation Portable, die Xbox oder der neue Nintendo DS, nicht zuletzt der Grund für das rasante Wachstum. Im Allgemeinen konnte Deutschland - verglichen mit anderen europäischen Staaten, wie beispielsweise Großbritannien oder Frankreich - mehr Zuwächse verbuchen und so hier und da kräftig aufholen.

Laut Meinungen einiger Branchenkenner würden auch durch das kommende Weihnachtsgeschäft zahllose Geräte abgesetzt und die diesbezüglichen Umsätze erneut gesteigert werden. Nicht zu vergessen ist der offizielle Start der Xbox 360 von Microsoft. In Sachen PC-Spiele konnte in Deutschland aber lediglich eine Steigerung von 260 auf 277,1 Millionen Euro verzeichnet werden.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren29
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr tax 2017 Professional (für Steuerjahr 2016)
tax 2017 Professional (für Steuerjahr 2016)
Original Amazon-Preis
29,99
Im Preisvergleich ab
28,99
Blitzangebot-Preis
22,99
Ersparnis zu Amazon 23% oder 7

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden