Microsoft führt angeblich das Rennen um AOL an

Microsoft Microsoft hat laut einem Bericht der New York Times die besten Chancen als Käufer der angeschlagenen Internet-Sparte AOL des Medienkonzerns Time Warner. Erst in der letzten Woche hatte Time Warner bestätigt, dass man mit einer Reihe von Unternehmen Gespräche über eine Übernahme führe. Die Zeitung zitiert zwei Quellen, die behaupten, dass Microsoft der führende Kandidat unter den an einer Partnerschaft interessierten Firmen sei. Gespräche mit MS hätten bereits vor Monaten begonnen. Dennoch bleibe das Rennen offen und eine Entscheidung könnte frühestens in einigen Wochen fallen.

Neben Microsoft hatten auch Yahoo, Google (zusammen mit Comcast) und die News Corporation Interesse an AOL bekundet. Derzeit sorgt man sich bei Time Warner vor allem um die Konsequenzen der Beteiligung eines dritten Partners am Tisch der Entscheider. Im Mittelpunkt steht die Frage, wieviel Einfluss der neue Partner auf die Web-Angebote von AOL bekommen soll.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren13
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 16:00 Uhr Beelink AP34 Mini PC SSD Desktop PC Win 10/4K mit Intel Apollo Lake N3450 CPU 2,2 GHz, 2M Cache, unterstützt DIY SSD 64GB/128GB/320GB , DDR3 4GB/57,5 ??GB, 1000Mbps LAN, 3 * USB 3.0 ,HDMI, SD, 2.4G/5.8G WiFi, Bluetooth 4.0
Beelink AP34 Mini PC SSD Desktop PC Win 10/4K mit Intel Apollo Lake N3450 CPU 2,2 GHz, 2M Cache, unterstützt DIY SSD 64GB/128GB/320GB , DDR3 4GB/57,5 ??GB, 1000Mbps LAN, 3 * USB 3.0 ,HDMI, SD, 2.4G/5.8G WiFi, Bluetooth 4.0
Original Amazon-Preis
179,90
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
152,91
Ersparnis zu Amazon 15% oder 26,99
Nur bei Amazon erhältlich

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden