AOL startet Musikdienst - Samsung dementiert

Internet & Webdienste Samsung hat entgegen anderslautender Meldungen keinerlei Pläne, einen eigenen Online-Shop für Musikstücke auf den Markt zu bringen. Südkoreanische Medien hatten berichtet, das Unternehmen wolle ein dem Apple iTunes Music Store ähnliches System starten, um seine Mp3-Player populärer zu machen. Ein ranghoher Mitarbeiter von Samsung dementierte die Berichte gestern und nannte sie ein Missverständnis. Apple dominiert seit geraumer Zeit den Markt für Online-Musik mit seinem iTunes-Dienst. Andere Firmen, darunter auch Microsoft und Yahoo versuchen beinahe ebensolange iTunes Marktanteile abzunehmen, sind damit bisher jedoch gescheitert.

Unterdessen kündigt sich ein weiterer Konkurrent in diesem Markt an - AOL übernahm gestern den Musikdienst MusicNow.com und hat das Angebot mittlerweile in das eigene System integriert. Derzeit befindet sich AOL.MusicNow.com noch im Beta-Stadium, man kann allerdings bereits eine Mitgliedschaft abschliessen und 30 Tage lang kostenlos Musik herunterladen (das Angebot gilt leider bisher nur für US-Bürger).
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren3
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 10:00 Uhr AudioAffairs TV-Soundstand mit Bluetooth & integriertem Subwoofer
AudioAffairs TV-Soundstand mit Bluetooth & integriertem Subwoofer
Original Amazon-Preis
109,95
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
89,95
Ersparnis zu Amazon 18% oder 20

Video-Empfehlungen

Tipp einsenden