Ein Video-Player mit Open-Source Interface?

Hardware Der in Deutschland bisher unbekannte Hersteller von Elektronikgeräten Neuros Audio ruft die Open-Source Gemeinschaft dazu auf, sich an der Gestaltung der Benutzeroberfläche eines seiner Produkte zu beteiligen. Dadurch erhofft sich das Unternehmen offenbar eine bessere Position im von Apples iPod dominierten Markt. Einerseits könnte das Ganze ein erfolgreicher Schritt im Kampf um Marktanteile sein, wie es bereits Linux und Mozilla vorgemacht haben, andererseits könnte es auch einfach nur ein fehlgeschlagener Versuch werden, die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit auf die Produkte des Unternehmens zu lenken. Da der Markt für mobile Video-Player heiss umkämpft ist, könnte es ebenso bereits zu spät sein um noch interessante Neuerungen bei der Bedienung der Geräte einzuführen.

Neuros plant den "Neuros 442" im Januar auf den Markt zu bringen und hat aus diesem Grund bereits den Code der Firmware offengelegt. Nun erhofft sich das Unternehmen eine rege Beteiligung von Freiwilligen, die mit den eigenen Entwickler zusammenarbeiten sollen.

Die Hardware des Neuros 442 ist bereits fertig und umfasst einen Texas Instruments Digital Signal Processor, eine 3,6 Zoll Display sowie ein Farbdisplay mit 65000 Farben. Derzeit ist eine 40 Gigabyte grosse Festplatte als Speichermedium geplant.

Weitere Informationen: Open.NeurosAudio.com
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren8
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Tipp einsenden