Netzwelten: Störungssuche und Feature-Hype

WinFuture Vielleicht gehören ja auch Sie zu denjenigen, die sich schon mal über ihren DSL-Provider geärgert haben. Nicht umsonst gibt es zahlreiche Störungswebseiten oder Homepages, die ständig über Missstände beim Rosa Riesen oder anderen Anbietern berichten. Nach über vier Jahren DSL ist es wohl nun mal Zeit, dass auch ich unfreiwillig mit Internet-Problemen zu kämpfen habe. Mein T-DSL 6000 Anschluss (hier muss ich einfach konkret werden, trotz Gefahr einer Schleichwerbung) funktioniert eigentlich einwandfrei, wären da nicht die ständigen Signalverluste in den Abendstunden. Ausschließlich von halb sieben bis Mitternacht verliert mein DSL-Router 1-2 Mal die DSL-Synchronisierung. Mein Internetprovider ist also nicht davon betroffen, es scheint ein reines Problem mit dem Anschluss vorzuliegen.

Mein Grundvertrauen in die T-Com führte mich zur technischen Störungshotline, wo man mir Abhilfe versprach. Nach mehreren Anrufen und nunmehr drei Wochen diverser Telefonate vergaß man unter anderem einen lokalen Untersuchungstermin. Dagegen versuchten Telekommitarbeiter sogar in den Abendstunden in der Vermittlungsstelle meinen Anschluss zu "entstören". Eigentlich bin ich zufrieden wie man mit meiner Störungsmeldung umgegangen ist, nur leider ist das Problem trotz Port- und Leitungswechsel immer noch nicht behoben.

Heute wollte sich ein regionaler Telekommitarbeiter melden und den Stand des Anschlusses erfragen, ich hoffe jedoch, dass ich auch abends schon bald wieder ungestört und ohne Routerreset surfen kann.


Der neue ipod video ist ja schon ein verlockendes Gerät. Jetzt auch noch mit Videofunktionen ausgestattet erschließt sich das Apple-Kultobjekt nun noch mehr Interessierte. Erfreulich ist meiner Meinung nach auch, dass man (aktuell zwar nur in USA) Episoden der Lieblingsserie, die man am Tag vorher verpasst hat, für wenig Geld einfach auf den ipod laden kann. Doch ist das Display insgesamt betrachtet eigentlich nicht zu klein, um damit vernünftig Videos zu betrachten, ohne dass man mit den Augen extrem nah ran müsste und diese damit sehr beansprucht? Natürlich ist ein Vergleich mit normalem Fernsehen natürlich unpassend, jedoch frag ich mich, ob man es sich nicht erst einmal überlegen sollte, mehrere 100 Euro auszugeben, um das weiße Objekt sein eigen nennen zu dürfen.

Haben Sie schon Erfahrung mit der neuen ipod-Generation? Ist es vernünftig den ursprünglich als MP3 Player entwickelten ipod immer mehr mit neuen Features voll zu stopfen?

Eins bleibt unbeachtet neuer Entwicklungen gleich: dieses kleine Gerät hat Kultcharakter und der Hype ist groß. Bleibt dabei eine objektive Beurteilung hinsichtlich des Preises und der Funktionen auf der Strecke?


Bis zum nächsten Mal,
Ihr Simon Bauer
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren35
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 10:00 Uhr Odys Winpad X9 22,6 cm (8,9 Zoll) Tablet-PC (Intel Atom Quad Core Z3735, 2GB DDR III RAM, 32GB Flash HDD, Win 10 Home, Bonuspack: 3 Monate Zattoo Premium gratis)
Odys Winpad X9 22,6 cm (8,9 Zoll) Tablet-PC (Intel Atom Quad Core Z3735, 2GB DDR III RAM, 32GB Flash HDD, Win 10 Home, Bonuspack: 3 Monate Zattoo Premium gratis)
Original Amazon-Preis
93,79
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
79,00
Ersparnis zu Amazon 16% oder 14,79
Nur bei Amazon erhältlich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden