Desktop-Grafikchips: Hersteller nVIDIA vor ATI

Hardware Den Ergebnissen einer Studie von Jon Peddie Research zu Folge konnte nVIDIA seinen Konkurrenten ATI dank des erfolgreichen Verkaufs von Desktop-Grafikchips vom zweiten Platz auf dem Markt verdrängen. Im Allgemeinen aber folgt nach Intel (41,8 Prozent) zunächst immer noch ATI mit 26,2 und schließlich nVIDIA mit 17,8 Prozent. Im Gegensatz zum vergangenen Quartal konnte Hersteller nVIDIA 50,9 Millionen Chips für Desktop-PCs verkaufen, wobei sich diese zum einen aus 30,7 Millionen Chipsatzgrafikbausteinen und zum anderen aus alleinigen Grafikkartenchips für den Privatgebrauch zusammensetzen. Alles in allem bedeutet dies für die Firma einen Zuwachs von gut zehn Prozent.

Nach vier Jahren konnte nVIDIA mit 50,4 Prozent Marktanteil dadurch eine leichte Führungsstellung gegenüber ATI mit 47,9 Prozent Anteil einnehmen - allerdings nur im Sektor der reinen Desktop-Grafikchips.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren45
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 15:10 Uhr Huawei Watch Classic mit Lederband in
Huawei Watch Classic mit Lederband in
Original Amazon-Preis
275
Im Preisvergleich ab
259
Blitzangebot-Preis
199
Ersparnis zu Amazon 28% oder 76

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden