US-Fernsehen ab 2009 nur noch digital

Die digitale Revolution fordert ihre Opfer. Ein Ausschuss des US-Senats legte vor zwei Tagen fest, dass ab 2009 das analoge Fernsehen in den USA komplett abgeschaltet wird. Das ist genau einen Tag nach dem Finale der Final Four N.C.A.A. Basketball-Meisterschaft. Ganz ohne Hintergedanken wurde diese Entscheidung nicht getroffen. Schon Anfang 2008 sollen die bis dahin analog genutzten Frequenzen versteigert werden. Das Budget Office des US-Kongresses rechnet mit Einnahmen von mindestens 10 Milliarden US-Dollar.

Drei Milliarden Dollar davon sollen in die Subventionierung der zum Digitalempfang benötigten Set Top-Boxen fließen. Dies ist auch bitter nötig, denn ein Großteil der US-Bevölkerung weiß noch nichts von ihrem Glück. Dies wird sich hoffentlich ab 2007 ändern, wenn US-Fernseherproduzenten nur noch digitaltaugliche Flimmerkisten produzieren sollen.

Weitere 1,2 Milliarden US-Dollar fließen in die Ausrüstung der Sendeanstalten. Der Rest soll dem Ausbau des "E991"-Notrufs, dem Katastrophenwarnsystem und den von Hurrikans betroffenen Bundesstaaten zugute kommen. Was dann noch übrig ist wird wohl der Haushaltssanierung dienen.

Quelle: Artikel auf www.heise.de
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren31
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
Original Amazon-Preis
22,99
Im Preisvergleich ab
22,99
Blitzangebot-Preis
18,48
Ersparnis zu Amazon 20% oder 4,51

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden