Vertrieb der Kerio Firewall wird eingestellt

Software Wie ein Customer Alert auf der Seite der Firma Kerio Technologies verkündet, wird der Vertrieb der Kerio Firewall zum Ende des Jahres eingestellt. Sowohl die kostenlose Firewall, als auch die kostenpflichtige Professional-Version sind davon betroffen. Die derzeit aktuelle Version der Kerio Personal Firewall 4.2.1 ist die letzte Version der Reihe. Kerio verspricht einen Produktsupport für Kunden mit aktiven Abonnements bis Ende 2006.
Wie das Unternehmen im eigenen Support-Forum mitteilt, wird die Entwicklung aufgrund einer strategischen Neuausrichtung eingestellt. Kerio Technologies, mit mittlerweile über 100 Angestellten, will in Zukunft Produkte entwickeln, die in ihrem Sektor Spitzenreiter sind und so die Kunden zufriedenstellen.

"Kerio now employs over one hundred people in our three offices worldwide. We want to continue to deliver products that you enjoy to use. We made a promise to give our customers the best products in their category. And that means implementing some changes in our product strategy."

Im Internet gibt es einige Spekulationen, die darauf hinweisen, dass Kerio sich zu diesem Schritt entschlossen hat, weil man mit der immer populärer werdenden Konkurrenz (z.B. ZoneAlarm) nicht mehr mithalten kann.

In Zukunft will sich das Unternehmen auf seine Kernprodukte WinRoute Firewall für Firmen und den Kerio MailServer konzentrieren.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren84
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden