Experten von eEye entdecken Lücken in WMP und IE

Software Experten des US-Sicherheitsunternehmens eEye haben gestern Sicherheitslücken in den Komponenten Windows Media Player und Internet Explorer entdeckt. Obwohl jene als kritisch eingestuft wurden, wird angenommen, dass sie nicht für einen Wurmangriff ausreichen würden. Wie die Sicherheitsspezialsten in einem ausführlichen Bericht angeben, sind von der Schwachstelle nur oben genannte Programme, laufend unter den Betriebssystemen Windows NT, Windows 2000, Windows XP SP1 und SP2, betroffen. Durch eine präparierte Datei könnte ein Angreifer beliebigen Scriptcode auf dem System ausführen und böswillige Aktionen durchführen.

Auf eine Reaktion von Microsoft wartete man bisher vergebens. Sollte die Lücke aber tatsächlich existieren und der Bericht bereits an die Redmonder weitergegeben worden sein, wird Microsoft vor Erscheinen eines Patches keine Informationen diesbezüglich preisgeben. Andernfalls hätten Cracker nochmals die Möglichkeit, das Leck auszunutzen.

Link: Intrusion Prevention, Vulnerability Assessment & Network Security
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren48
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr WISO steuer:Sparbuch 2017 (für Steuerjahr 2016 / Frustfreie Verpackung)
WISO steuer:Sparbuch 2017 (für Steuerjahr 2016 / Frustfreie Verpackung)
Original Amazon-Preis
23,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
19,98
Ersparnis zu Amazon 17% oder 4,01
Nur bei Amazon erhältlich

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden