Sony Ericsson übertrifft Erwartungen

Wirtschaft & Firmen Der Vorsteuergewinn des Mobiltelefon-Herstellers Sony Ericsson übertraf im dritten Quartal die Erwartungen der Analysten. Als Grund hierfür ist vor allem das große Interesse der Kunden am neuen "Walkman-Handy" anzusehen. Im Vergleich zum zweiten Quartal, stieg der Vorsteuergewinn von 136 Millionen Euro auf 151 Millionen Euro. Der Umsatz, welcher im letzten Quartal noch 1,68 Milliarden Euro betrug und für welchen Analystem mit 1,73 Millarden Euro gerechnet hatten, beträgt satte 2,06 Milliarden Euro.

In den vergangenen drei Monaten, konnte das japanisch-schwedische JointVenture rund 13,8 Millionen Mobiltelefone an den Mann bringen. Im Vorjahresquartal waren es etwa 10,7 Millionen Telefone.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren38
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden