Codename Acrylic - Bildbearbeitung von Microsoft

Software Microsoft hat eine weitere Preview (Community Technology Preview) des Programms Acrylic freigegeben. Bei Acrylic handelt es sich um ein neues Tool aus dem Hause Microsoft, mit dem der Software-Gigant den Markt für Anwendungen, die in erster Linie an Designer und professionelle Grafiker gerichtet sind, aufmischen will. Es basiert auf der Anwendung Expression, die Microsoft in sein Angebot letztes Jahr nach Übernahme des Herstellers, Creative House aus Hong Kong, aufnahm.

Microsoft Codename AcrylicMicrosoft Codename AcrylicMicrosoft Codename AcrylicMicrosoft Codename Acrylic

Die Betaversion kann 180 Tage uneingeschränkt verwendet werden. Das Setup zu Acrylc, 133MB groß, kann kostenlos bei Microsoft heruntergeladen werden. Bitte beachten Sie die Systemanforderungen.

Changelong:
  • Updated XAML exporter. It will have its own installer so please make sure you install it!
  • Thumbnail viewer for shell and the file open dialog
  • Bitmap painting performance improvement
  • New sample files
  • New icons and splash screen
  • Stability improvements
  • Bug fixes

Direkter Download: AcrylicOct2005CTP.msi (133Mb, englisch)

XAML Exporter: XAMLExporterOct2005CTP.msi (0,6Mb, englisch)

Weitere Infos: http://www.microsoft.com/products/expression/

Vielen Dank an swissboy für das Einsenden dieser News.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren12
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 05:25 Uhr Transcend TS256GSJM500 256GB Externe SSD (für Apple Mac USB 3.0 / Thunderbolt) -metallicTranscend TS256GSJM500 256GB Externe SSD (für Apple Mac USB 3.0 / Thunderbolt) -metallic
Original Amazon-Preis
241,89
Im Preisvergleich ab
232,12
Blitzangebot-Preis
204,99
Ersparnis zu Amazon 15% oder 36,90

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden