Linux-Distro Ubuntu 5.10 Breezy Badger released

Linux Von der auf Debian-Linux basierenden Distribution Ubuntu wurde heute die dritte frei zugängliche Version, 5.10 (Breezy Badger), veröffentlicht. Damit beweist die aus Afrika stammende Distribution eine gewisse Zuverlässigkeit in ihrem Release-Zyklus. Ubuntu ist ein Begriff aus einem Zulu-Dialekt und bedeutet "Menschlichkeit gegenüber Anderen”. Finanziert wird die Distribution von dem afrikanischen Millionär Mark Shuttleworth. Er gründete die Firma Canonical in Südafrika, die mittlerweile in der Ubuntu Foundation aufgegangen ist.

Ubuntu gibt es für die x86-, AMD 64- und PowerPC-Plattform als installierbare Version oder als Live-CD. Das interessante an der Distribution ist, dass sie bewusst schlank gehalten wurde. Für jede Aufgabe sowohl im Desktop- als auch im Serverbereich gibt es genau ein Programm. Daher kommt Ubuntu zunächst mit nur einer Installations-CD aus.

Das heißt aber nicht, dass über den von Debian stammenden, grafischen Paketmanager Synaptic keine Software nachinstalliert werden kann. Das apt-basierte Tool lädt diese einfach nach. Ubuntu basiert im Gegensatz zu Debian auf topaktuellen Paketen aus der Open Source-Welt. Zusätzlich verspricht die Ubuntu-Foundation, jede Version des OpenSource-Betriebssystems 18 Monate lang mit Sicherheitsupdates zu versorgen.

Die wichtigsten Eckdaten von Ubuntu 5.10:

  • Kernel 2.6.12.6
  • GCC 4.0.1
  • glibc 2.3.5
  • GNOME 2.12.1
  • OpenOffice.org 2.0 beta 2
  • X.org 6.8.2


Download: Europäischer Ubuntu-Mirror
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren38
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 18:55 Uhr NIX AdvanceNIX Advance
Original Amazon-Preis
89,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
76,48
Ersparnis zu Amazon 15% oder 13,51
Nur bei Amazon erhältlich

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden