Eventuell bis zu 20 Varianten von Windows Vista

Windows Vista Wie Steven Bink unter Berufung auf Extended64 berichtet, könnte es vom neuen "Windows Vista" bis zu 20 verschiedene Produktversionen geben. Dies legt eine Liste von Produktnummern nahe, die beim Stöbern in einer Vista-Beta gefunden wurde. Bei den Namen in der Liste handelt es sich um so genannte SKUs (Stock Keeping Units), die einer Art Lagernummer entsprechen. Die Liste enthält neben den bereits seit längerem bekannten Versionen (wir berichteten) auch einige bisher unbekannte Varianten:

Windows Vista Starter
Windows Vista Home Basic
Windows Vista Home Premium
Windows Vista Ultimate
Windows Vista Pro Standard/SB
Longhorn Enterprise Server (ADS)
Longhorn Enterprise Server - IA64
Longhorn Standard Server
Longhorn Datacenter Server
Windows Vista Pro Std/SB/Ent - VL Binding Service
Windows Vista Pro Std/SB/Ent - VLGeneric
Windows Vista Pro Std/SB/Ent - DMAK
Windows Vista Starter Digital Boost - OEM
Windows Vista Home Basic - OEM
Windows Vista Home Premium - OEM
Windows Vista Ultimate - OEM
Windows Vista Pro Standard/SB - OEM
Longhorn Enterprise Server - OEM
Windows Vista Home Basic N
Windows Vista Pro Standard N

Interessant sind vor allem die IA64-Version des Longhorn Enterprise Server, da diese 64-Bit-Architektur nach Auffassung Vieler mittlerweile ein Auslaufmodell ist, sowie die Windows Vista Starter "Digital Boost", die eine um Multimedia-Funktionen erweiterte Version der Starter Edition sein könnte.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren122
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden