Google: Beta-Test des Newsfeed-Readers gestartet

Internet & Webdienste Der Suchmaschinenbetreiber Google hat in diesen Tagen einen Newsreader in der Betaphase ins Internet gestellt. Dadurch soll es möglich sein, RSS-Feeds von beliebigen Webseiten unter einer zentralen Oberfläche darzustellen. Deren Bedienung ist dabei äußerst einfach und logisch. Fügt man beispielsweise den Feed von WinFuture.de hinzu, bekommt man nach einem kurzen Ladevorgang die letzten 15 News angezeigt. Über ein kleines Menü auf der linken Seite kann man hin und her blättern, während rechts davon die ersten Wörter der Nachricht zu lesen sind.

Der Anwender hat darüber hinaus die Möglichkeit, seine Feeds nach seinen Vorstellungen zu sortieren sowie verschiedenen Gruppen zuzuweisen, diese in OPML-Archive zu importieren beziehungsweise zu exportieren und über eine Suche themenbezogene Artikel aufzurufen.

Das Angebot ist kostenlos nutzbar; vorausgesetzt wird lediglich ein Google Account, zum Beispiel von Google Earth oder anderen Diensten. Wahlweise kann man sich aber auch separat registrieren, sollte man noch kein Konto haben. Der verwendete Webbrowser muss zudem JavaScript unterstützen.

Link: Google Reader Beta
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren13
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 09:00 Uhr Projektions-Wecker Smartphone-Projektor Gadget
Projektions-Wecker Smartphone-Projektor Gadget
Original Amazon-Preis
24,95
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
15,95
Ersparnis zu Amazon 36% oder 9

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden