Microsoft plant vorläufig kein Office für Linux

Office Microsofts Office-Paket ist schon lange auch für den Apple Macintosh verfügbar, von einer Portierung der Software für das alternative Betriebssystem Linux wollen die Redmonder jedoch nichts wissen. Auf der LinuxWorld Konferenz in London liess man nun verlauten, dass auch in naher Zukunft kein Office für Linux geplant sei. Die Ablehnung gegenüber einer Linux-Portierung von Office wurde damit begründet, dass die Firma bisher hunderte Millionen Dollar investiert habe um seinen Fokus auf das eigene Betriebssystem Windows zu fördern.

Auch aus der Open Source Gemeinde kamen bisher grösstenteils ablehnende Stimmen, da man durch Alternativen wie StarOffice und OpenOffice keine Benachteiligung gegenüber dem Büropaket von Microsoft sieht. Viel wichtiger ist nach Auffassung vieler, dass Microsoft seine Dateiformate dokumentiert und diese Dokumentation öffentlich zugänglich macht, um die Interoperabilität zwischen den verschiedenen Systemen zu verbessern.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren26
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 19:45 Uhr Synology DS716+II - DS716+II 2 Bay NAS 2GB RAM Btrfs File System
Synology DS716+II - DS716+II 2 Bay NAS 2GB RAM Btrfs File System
Original Amazon-Preis
513,66
Im Preisvergleich ab
431,83
Blitzangebot-Preis
314,47
Ersparnis zu Amazon 39% oder 199,19

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden