Brennstoffzelle für Notebooks erreicht Marktreife

Hardware Die Mutterfirma des Elektronikkonzerns Lucky Group (LG) will als weltweit erster Anbieter mit kommerziell nutzbaren Brennstoffzellen für Notebooks auf den Markt kommen. LG Chem wird voraussichtlich in wenigen Monaten eine Werbekampagne zur Marteinführung starten. Das neue Mini-Kraftwerk als Stromerzeuger für Laptop-Computer stellt eine Leistung von 25 Watt bereit und basiert auf der DMFC-Brennstoffzelle (englischsprachiger Wikipedia-Eintrag). Es besteht aus zwei Teilen; einer Basiseinheit und einer austauschbaren Brennstoffkartusche.


Zusammen kommen die Teile auf ein Gewicht von weniger als einem Kilogramm. Mit einer 200 Milliliter fassenden Kartusche lässt sich ein Notebook mit einer Leistungsaufnahme von 25 Watt mehr als 10 Stunden lang betreiben.

Für die Basiseinheit werden cirka 500 US-Dollar fällig, während die Brennstoffkartuschen für weniger als einen US-Dollar zu haben sein sollen. Es ist davon auszugehen, dass die Geräte zunächst im asiatischen Raum auf den Markt kommen und dann nach und nach auch in den anderen Teilen der Welt verfügbar sein werden.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren29
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 14:00 Uhr Logitech G403 Wired Prodigy-Optische RGB Gaming Maus (12,000 DPI, mit 6 programmierbaren Tasten, USB)
Logitech G403 Wired Prodigy-Optische RGB Gaming Maus (12,000 DPI, mit 6 programmierbaren Tasten, USB)
Original Amazon-Preis
59,00
Im Preisvergleich ab
54,04
Blitzangebot-Preis
47,70
Ersparnis zu Amazon 19% oder 11,30

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Tipp einsenden