Microsoft und Intel unterstützen HD-DVD-Format

Microsoft Microsoft und Intel haben bekanntgegeben, dass die beiden Firmen bei den neuen hochauflösenden DVD-Formaten vor allem auf HD-DVD setzen. Damit erhält Toshiba zwei weitere schwergewichtige Partner im Konkurrenzkampf mit dem von Sony entwickelten Blu-Ray-Format. Der wichtigste Faktor bei der Entscheidung für HD-DVD sind die Kopierschutzmethoden, die bei den neuen DVD-Formaten eingesetzt werden. Sowohl Blu-Ray als auch HD-DVD enthalten den VC-1 Windows Media Video Codec, jedoch macht es Toshibas Format dem Kunden einfacher Filme in seinem Heimnetzwerk zu nutzen.

Da die Blu-Ray-Discs mit einer Wasserzeichen-Technologie arbeiten, die einen in die Hardware integrierten Autorisierungscode voraussetzt, wird es bei diesem Format erschwert, Filme von einem PC auf einem Fernseher auszugeben. Dies dürfte der Popularität von Blu-Ray nicht grade behilflich sein.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren31
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:10 Uhr Sony MHC-V77D One Box Soundsystem (1440 Watt Ausgangsleistung, Mega Bass, USB, Bluetooth, NFC)
Sony MHC-V77D One Box Soundsystem (1440 Watt Ausgangsleistung, Mega Bass, USB, Bluetooth, NFC)
Original Amazon-Preis
644,17
Im Preisvergleich ab
629,00
Blitzangebot-Preis
547,17
Ersparnis zu Amazon 15% oder 97

Intels Aktienkurs in Euro

Intel Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Weiterführende Links

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden