Sony streicht 10000 Stellen weltweit

Wirtschaft & Firmen Sony hat bekanntgegeben, dass man 10 000 von insgesamt 150 000 Arbeitsplätzen weltweit abbauen will. Dies resultiert in der Schliessung von 11 Produktionsstandorten und beendet die bisherige "Netzwerk"-Struktur des Unternehmens. Sony ist der zweitgrösste Hersteller von Unterhaltungselektronik der Welt. Durch den Stellenabbau will die Firma 1,8 Milliarden US-Dollar einsparen. Das Ganze ist Teil einer Neuorientierung des Konzerns. Man will sich in Zukunft auf Elektronik, Fernseher, Digitale Bildverarbeitung, DVD-Recorder und tragbare Audio-Geräte konzentrieren. Die Japaner erwarten für das laufende Geschäftsjahr einen Verlust von rund 70 Milliarden Euro.

Von den 10 000 Arbeitsplätzen, die verloren gehen, befinden sich 4000 in Japan, während die anderen 6000 rund um den Globus verteilt sind. Ob und wie auch Deutschland von dem Stellenabbau ist bisher nicht bekannt. In Deutschland hat Sony mehr als 800 Mitarbeiter.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren15
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 05:10 Uhr Ab in die Zukunft - Die Welt von morgen [3 DVDs]Ab in die Zukunft - Die Welt von morgen [3 DVDs]
Original Amazon-Preis
25,49
Im Preisvergleich ab
22,49
Blitzangebot-Preis
17,89
Ersparnis zu Amazon 30% oder 7,60

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden