Umstrukturierung: Microsoft will flexibler werden

Microsoft Wie wir heute Nacht bereits berichteten, plant man bei Microsoft derzeit eine grundlegende Umstrukturierung und Neuorientierung des Unternehmens. Mit den Neuerungen will man sich gegen die stärker werdende Konkurrenz von Google und Yahoo in Stellung bringen. Der wichtigste Schritt ist die Bildung von drei neuen Geschäftsbereichen, die jeweils von einem eigenen "Präsidenten" geleitet werden sollen. Der Vorstandsvorsitzende Steve Ballmer sagte, dass Microsoft flexibler und die Entscheidungsfindung beschleunigt werden soll. Durch die neue Struktur will Microsoft schneller auf die Wünsche von Kunden reagieren können.

Das Unternehmen wird in die Bereiche Products & Services, Business und Entertainment & Devices unterteilt und soll so in den einzelnen Geschäftsfeldern wachsen.

Der Bereich Products & Services wird unter anderem für das Betriebssystem Windows und dessen verschiedene Varianten zuständig sein. Als Chefs dieser Sparte wurden Kevin Johnson und Jim Allchin nominiert. Allchin wird jedoch nach dem Erscheinen der neuen Windows-Ausgabe Vista in Ruhestand gehen.

Jeff Raikes wird für den Bereich Business verantwortlich sein, zu dem unter anderem das Geschäfts mit den Produkten der Office-Reihe gehören soll. Neu hinzukommen soll die Sparte Entertainment & Devices in der die Spieleentwicklung und die anderen Entertainment-Produkte von Microsoft, wie die Xbox, zusammengefasst werden. Diesem Bereich soll Robbie Bach vorstehen.

Die Umstrukturierung scheint nicht nur in Hinsicht auf die stärker gewordene Konkurrenz im Internet-Geschäft sinnvoll. In den vergangenen Monaten waren Stimmen laut geworden, die Microsoft für zu bürokratisch und unflexibel hielten. Die Kritik kam nicht nur von Analysten, sondern auch von MS-Mitarbeitern, die ihrem Unmut über ihre Weblogs Luft machten.

Weitere Informationen: Microsoft Pressemitteilung
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren5
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Video-Empfehlungen

Tipp einsenden