US-Autorenverband klagt gegen Google Library

Internet & Webdienste Die Authors Guild, ein Zusammenschluss von mehr als 8000 US-amerikanischen Buchautoren, und ein Kinderbuchautor haben eine Sammelklage gegen den Suchmaschinenbetreiber Google eingereicht, die der Firma Urheberrechtsverletzungen vorwirft. Google will derzeit die Buchsammlungen einiger Universitäten digitalisieren und durchsuchbar machen. Google wird vorgeworfen durch die Digitalisierung von Büchern der verschiedenen Bibliotheken ohne Gegenleistung massiv gegen das Urheberrecht zu verstossen. Mit Google Library verletzt die milliardenschwere Firma nach Auffassung der Autoren wissentlich gegen die Rechte der Verfasser zahlreicher Bücher.

Das pikante an dem Verfahren ist, dass Google zwar ein Abkommen mit einer Reihe von Bibliotheken von Universitäten und anderen Institutionen hat, wonach es der Firma erlaubt wird, Kopien der wichtigsten Bestandteile der Sammlungen anzulegen, die Autoren der Bücher, die nun mal die Urheberrechte an ihren Werken halten, einfach nicht gefragt wurden.

Durch die Klage wollen die Autoren Schadenersatz erzwingen und zukünftige Verletzungen ihrer Rechte verhindern. Erst vor kurzem hatte Google zugestimmt, bis zum November keine weiteren Bücher einzuscannen und online durchsuchbar zu machen, weil drei grosse US-Verlage gegen das Projekt angetreten waren.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren15
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Kaspersky Internet Security 2017 5 Geräte - [Online Code]
Kaspersky Internet Security 2017 5 Geräte - [Online Code]
Original Amazon-Preis
58,99
Im Preisvergleich ab
40,00
Blitzangebot-Preis
44,99
Ersparnis zu Amazon 24% oder 14

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden