Microsoft: Allchin steigt nach Vista-Release aus

Windows Vista Microsoft hat gestern bekannt gegeben, dass das Unternehmen in drei Divisionen geteilt werden soll. Dieser Wechsel in der Struktur der Firma führt dazu, dass sich Jim Allchin, der Chef der Windows-Entwicklung, aus dem Amt zurück zieht. Allchin wird zunächst bis zum Erscheinen von Windows Vista weiter arbeiten. Er soll als Co-Präsident der Division für Plattform-Produkte und -Dienstleistungen, die unter anderem aus Windows Client, Server und MSN besteht, weiterhin bei Microsoft tätig sein. Nach dem Erscheinen von Vista, Ende nächsten Jahres, will sich Allchin dann zur Ruhe setzen.

Durch die Umstrukturierung soll die Entscheidungsfindung innerhalb von Microsoft und die Produktentwicklung verbessert werden. Steve Ballmer sagte, dass man durch MSN gelernt habe schnell innovativ zu sein und durch die Integrierung des Online-Dienstes in das Hauptgeschäft mehr auf gehostete Software-Dienste setzen will. Durch die Neuordnung kommt es auch zu einer Reihe anderer Umbesetzungen.

Weitere Informationen: Microsoft Pressemitteilung
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren7
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 16:10 Uhr Asus ROG GL753VD-GC001T 43,9 cm (17,3 Zoll mattes Full-HD Display) Gaming Notebook (Intel Core i5-7300HQ, 8GB RAM Arbeitsspeicher, 1TB HDD Festplatte, 128GB SSD, NVIDIA GTX1050, Win 10)
Asus ROG GL753VD-GC001T 43,9 cm (17,3 Zoll mattes Full-HD Display) Gaming Notebook (Intel Core i5-7300HQ, 8GB RAM Arbeitsspeicher, 1TB HDD Festplatte, 128GB SSD, NVIDIA GTX1050, Win 10)
Original Amazon-Preis
1.199
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
999
Ersparnis zu Amazon 17% oder 200
Nur bei Amazon erhältlich

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Tipp einsenden