WinFuture.de Hardware-Test: Mobiler DVD-Player

Hardware Willkommen zum ersten WinFuture.de Hardware-Test. In unregelmäßigen Abständen werden wir Ihnen, parallel zu den Software-Tests, auch Endgeräte für den Computer und zu anderen, technischen Zwecken vorstellen. Heute entschieden wir uns für einen tragbaren DVD-Player, der außer Bildträgern auch Musik/Fotos abspielen kann. Die Hardware trägt die Bezeichnung Portable DVD Player PDVD-LCD 3053 und kann beim Versandhaus Quelle für 169.00 Euro bestellt oder in einer Filiale direkt erstanden werden. Das knapp ein Kilogramm schwere Gerät ist in einer Farbkombination aus schwarz und silber erhältlich, wobei die Rückseite des LCD-Bildschirms und der Boden in schwarzer Farbe, der Rest in silber ist. Zu Bedauern der Nutzer gestaltet sich das Aufklappen des 7 Zoll großen Displays schwierig, weil der Mechanismus erst spät nachgibt.


Der Universum PDVD-LCD 3053 lässt sich mit Hilfe eines Netzteils und eines Netzkabels über eine nächstgelegene Steckdose, dank eines mitgelieferten Anschlusses über den Zigarettenanzünder in Fahrzeugen und über einen Batteriepack betreiben. Ist man sich über die Energieversorgung schlüssig, muss der Player zunächst nach oben geklappt und eingeschaltet werden. Wenn eine DVD, eine Musik- oder eine Bilder-CD eingelegt ist, werden die Daten prompt gelesen und wiedergegeben. Andernfalls muss das Einlegen eines Datenträgers nachgeholt und der Wiedergabe-Knopf rechts unten betätigt werden. Neben den standardmäßigen Tasten für das Vor- und Zurückspulen, das Pausieren und das Stoppen sowie das sprunghafte Wechseln zwischen Szenen, sind längliche Schalter für das Aufrufen und Blättern zwischen Einträgen des Root-Menüs einer DVD vorhanden.

Unmittelbar unter dem LCD-Bildschirm befinden sich fünf weitere Knöpfe: Während der erste zwischen dem 16:9- und dem 4:3-Format hin- und her wechseln kann, ist der zweite mit dem Namen Reverse im Stande, den Inhalt des Bildes auf den Kopf zu stellen. Nach Drücken von Mode können diverse Einstellungen zur Bildqualität, Helligkeit und Kontrast sowie zur Bildlage vorgenommen werden, wobei die Tasten Up und Down für die Auswahl und Regelung der Optionen zuständig sind. Der Einblickwinkel des Monitors erreicht bei laufender Wiedergabe außergewöhnlich gute Werte. Zwar werden die Objekte im Film immer dunkler, wenn man sich nach links oder rechts dreht, jedoch sind sie auch dann noch relativ gut zu erkennen und erlauben infolgedessen ein störungsfreies Mitverfolgen des Videos.

Wenn über ungefähr fünf Minuten die Wiedergabe gestoppt oder pausiert wurde, aktiviert sich ein Bildschirmschoner mit dem Logo des Herstellers. Sollte das Gerät über längere Zeit hinweg, also über rund 10 bis 15 Minuten nicht benutzt werden, wird es in einen Stand-by-Modus heruntergefahren, der auch das sonst recht laute Betriebsgeräusch nicht aufweist und sich den Punkt merkt, an dem der Film oder die Musik zuletzt angehalten wurde. Die Tonqualität über die kleinen Stereo-Lautsprecher über dem Laufwerk ist erstaunlich gut. Sogar bei höchstem Volumen konnte weder Rauschen, noch gedrängte oder schrille Töne festgestellt werden. Wahlweise besteht die Möglichkeit, die im Paket enthaltenen Ohrenstöpsel anzuschließen.


In unserem Test konnten alle 15 Video- und Super-Video-CDs sowie DVDs problemlos und ohne zwischenzeitliche Fehlermeldungen gelesen werden. Lediglich nach einer Nutzung von schätzungsweise vier Stunden ruckelte hin und wieder das Bild oder fiel mitunter für einige Minuten sogar ganz aus. Schon nach einer gut halben Stunde wurde der Player extrem heiß, insbesondere am Boden des Gehäuses. Dessen ungeachtet fanden wir heraus, dass er auch einen Sturz von zirka einem Meter Höhe auf einen handelsüblichen Holzboden überlebt und darauf hin sofort wieder einsetzbar ist. Massiver Kunststoff und Beschichtung sorgen außerdem dafür, dass Kratzer und sonstige Beschädigungen an der Oberfläche außen vor bleiben.

Leider ergab eine Probe in allen möglichen Sitz- und Liegevarianten, dass die Hardware für die Ablage auf den Knien überhaupt nicht geeignet ist. In Anbetracht der für uns als unangenehm empfundenen Wärmeausstrahlung und den leichten Vibrationen, erzeugt durch das Lesegerät, ist es wohl für die wahrscheinlich am meisten genutzte Positionen im Sitzen im Grunde nicht zu empfehlen. Am bequemsten ist unserer Meinung nach, wenn man das Modell auf dem Sofa, im Bett oder auf anderen, möglichst waagrecht gehaltenen Vorrichtungen platziert. Laut Quelle soll auch eine Montage im Auto oder in anderen Kraftfahrzeugen möglich sein. Die Installation im Personenkraftwagen ist denkbar einfach, wirkt aber etwas instabil. Sobald der DVD-Player mit aufgeklapptem TFT-Monitor nach unten gerichtet in der Tasche fixiert ist, muss sie an den Rücksitz des Fahrers beziehungsweise Beifahrers angebracht werden, bevor die Reverse-Funktion aktiviert wird.


Selbstverständlich kann die Hardware an ein Fernsehgerät angeschlossen werden, wodurch schließlich der serienmäßige DVD-Player nutzlos wird und eine Neuanschaffung, falls noch nicht geschehen, absolut überflüssig wird. Ferner wird erlaubt, das Gerät mit einer Set-Top-Box, einem Videorecorder oder einem Camcorder zu verbinden. Eine Fernbedienung, worüber weitere Einstellungen bezüglich der Menüsprache und Ähnlichem festgelegt werden können, sowie eine ausführliche und vor allem für jedermann verständliche Bedienungsanleitung runden alles in allem zu einer nützlichen Hardware ab.

Technische Daten:
  • Stromversorgung: DC 12 V, 50/60 Hz
  • Leistungsaufnahme: Betrieb ≤ 15 W, Stand-by 2,1 W
  • Farbnormen: PAL 625/50, NTSC 525/60
  • Abmessungen: B x H x T 206 x 40,5 mm x 158,5 mm
  • Arbeitstemperatur: 10° C bis 40° C


  • Kompatible Disks: DVD, DVD-R, DVD+R, DVD-RW, DVD+RW
    VCD, S-VCD, MP3-CD, CD-DA
    JPEG-/Picture-CD


  • Video-Ausgang: 1 Kanal: 1 Vp-p 75Ω
  • Audio-Ausgang: 2 Kanal: L (1/L), R 2/R)
    Frequenzbereich 20 Hz - 20 kHz
    Rauschabstand ≥ 85 dB
    Dynamik ≥ 80 dB


  • Bildschirm-Maße: 17,8 cm / 7 Zoll
  • Auflösung: 480 x 234 / 16:9 TFT-LCD


  • Batterie-Nennspannung: 7,2 V
  • Kapazität: Minimum 4200 mAH
  • Ladespannung: 8,400 ± 0,05V
  • Maximaler Ladestrom: 4 A
  • Batteriedauer: ca. 2,5 Stunden
  • Ladezeit: 5,5 Stunden

Benotung:
  • Inbetriebnahme: 1,0
  • Bedienung des Geräts: 1,5
  • Bildqualität: 1,4
  • Tonqualität: 1,7
  • Gewicht: 1,0
  • Zubehör: 1,5


  • Abschließende Note: 1,35 = sehr gut

Preis-Leistungs-Verhältnis:
  • 1,35 x 169,00 = befriedigend

Wer ein regelrechter Film-Freak ist und auch unterwegs, zum Beispiel während einer längeren Reise, nicht auf das Filmspektrum von Hollywood & Co. verzichten kann, sollte sich einen tragbaren DVD-Player dieser Art zulegen. Der recht akzeptable Preis, die gute Bild- und Tonqualität und die umfangreiche Ausstattung sprechen für den PDVD-LCD 3053 von Universum. Leichtigkeit und ein ansprechendes Design sind hier genauso wichtig wie Verlässlichkeit.

Online-Bestellung: Technik & Multimedia bei Quelle
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren14
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 04:10 Uhr 3x Brillance Intensiv-Color-Creme 890
3x Brillance Intensiv-Color-Creme 890
Original Amazon-Preis
12,75
Im Preisvergleich ab
4,25
Blitzangebot-Preis
10,19
Ersparnis zu Amazon 20% oder 2,56

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden