Mehr Polit-Spam nach dem Kanzler-Duell

Internet & Webdienste Das Internetportal Lycos hat nach eigenen Angaben feststellen können, dass nach dem Fernseh-Duell zwischen dem amtierenden Bundeskanzler Gerhard Schröder und der Gegenkandidaten Angela Merkel eine stark gestiegene Zahl von Werbe-E-Mails mit politischem Inhalt unterwegs ist. Eine Sprecherin des Unternehmens sagte, dass die Parteien anscheinend wenige Tage vor der Wahl stark auf die Kommunikation via E-Mail als Werbemedium setzen, um unentschiedene Wähler so zur Wahl zu bewegen. Innerhalb von drei Wochen vor und einer Stunde nach dem TV-Duell soll die Zahl von Polit-Spam-Mails um 540 Prozent angestiegen.

Meistens werden die Empfänger derartiger E-Mails aufgefordert, sich an Wahlumfragen im Internet zu beteiligen, da so die Prognosen diverser Institutionen in eine Richtung beeinflusst werden könnten. Die Lycos-Sprecherin sagte, dass vor allem die grossen Parteien Spam verschicken. Die SPD hat nach ihren Angaben einen Anteil von 47 Prozent, während die CDU immerhin für 29 Prozent des Spamaufkommens verantwortlich ist. Die FDP kommt mit 16 Prozent immer noch auf Platz drei der Spammer-Hitliste. Auf den Plätzen folgen dann die Linkspartei mit fünf Prozent, sowie die Grünen mit zwei Prozent Anteil.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren6
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Video-Empfehlungen

Tipp einsenden