IFA - E-Plus will UMTS-Flatrate und VoIP anbieten

IFA E-Plus will eine UMTS-Flatrate und Internet-Telefonie für das Handy in sein Angebot mit aufnehmen. Die beiden Pauschaltarife sind weder im Volumen, noch in der Zeit begrenzt und mit minimal 40 Euro im Monat mehr als die Hälfte günstiger wie die der konkurrierenden Anbieter. Handy-VoIP werde man gemeinsam mit Skype aufbauen. Wie Uwe Bergheim, Geschäftsleiter von E-Plus, heute auf der IFA in Berlin ankündigte, werde man die Datenübertragungstechnik UMTS zur Verfügung stellen, während das Entwickler-Team von Skype spezielle Ausführungen seines Programms beisteuern werden. "Mit Skype und der UMTS-Flatrate wenden wir uns vor allem an Geschäftskunden." Bergheim will außerdem den UMTS-Markt aufwirbeln und mit günstigeren Konditionen bestechen.

Bisweilen gelang es Vodafone am besten, möglichst viele Kunden in kurzer Zeit zu gewinnen, wenn es um UMTS geht. Bergheim will bis zum Herbst dieses Jahres rund 1300 Städte versorgen und vor allem darauf achten, dass es nicht, wie es bei GSM der Fall war, zu zahlreichen Problemen und zwischenzeitlichen Unterbrechungen kommt. "Wir haben ein Netz, das vor allem in Ballungsgebieten sehr leistungsfähig sein wird", betonte er.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren8
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 09:00 Uhr CASO WineDuett Touch 21 Design Weinkühlschrank
CASO WineDuett Touch 21 Design Weinkühlschrank
Original Amazon-Preis
299
Im Preisvergleich ab
299
Blitzangebot-Preis
249
Ersparnis zu Amazon 17% oder 50

Interessante IFA Links

Tipp einsenden