Wegwerf-Kreditkarte soll Betrügereien vermeiden

Internet & Webdienste Angesichts der hohen und steigenden Kriminalität sowie der zahllosen Betrügereien im Bereich des E-Commerce kam kürzlich ein Geldinstitut aus Irland auf die Idee, eine Einweg-Kreditkarte einzuführen. Dadurch soll die Angst, dass die Daten herkömmlicher Kreditkarten missbraucht werden könnten, aus dem Weg geräumt werden. Nach einer Zwangsregistrierung kann der Kunde in einer Geschäftsstelle sein Guthaben ohne weitere Bearbeitungsgebühren aufladen. Hierbei muss ein individueller Betrag von 20 bis 350 bezahlt werden; anschließend kann der Benutzer mit der Wegwerf-Kreditkarte in Läden einkaufen, die Visa annehmen, bis sich darauf kein Geld mehr befindet und sie entsorgt wird. Das Angebot richtet sich auch an Leute, die keine Karte ihr Eigen nennen.

Während diese Zahlmethode in Irland schon in ein paar Wochen zulässig sein wird, soll Gleiches in Deutschland, in Österreich, in Großbritannien, in Frankreich, in Italien, in Griechenland, in Holland, in Belgien, in Spanien, in Schweden, in Tschechien, in Rumänien und in Polen während der folgenden 18 Monate nachgeholt werden. Bei Bestellungen, für die man tiefer in die Taschen greifen muss, ist die Wegwerf-Kreditkarte aber leider nutzlos.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren18
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:10 Uhr Oehlbach DA Converter, Digital-Analog-Wandler, Digital-Koaxial- und Digital-Optischer-Eingang, mteallic braun
Oehlbach DA Converter, Digital-Analog-Wandler, Digital-Koaxial- und Digital-Optischer-Eingang, mteallic braun
Original Amazon-Preis
58,99
Im Preisvergleich ab
58,99
Blitzangebot-Preis
47,19
Ersparnis zu Amazon 20% oder 11,80

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden