China - Protest gegen "MMORPG-Gesetz"

PC-Spiele Wie vor kurzem bekannt wurde, will man in China ein Gesetz erschaffen, welches Spieler dazu bringt weniger Zeit vor dem Computer zu verbringen. Im Fadenkreuz sind primär MMORPGs. So sollen Spieler, die mehr als drei Stunden pro Tag ein Online-Spiel zocken, bestraft werden. Dies natürlich nicht in Form einer Gefängnisstrafe oder dergleichen, sondern der Charakter des Spielers verliert nach und nach an Fähigkeiten, wenn der Spieler, wie schon oben beschrieben, pro Tag mehr als die vorgeschriebene Zeit spielt.

Dass das den chinesischen Spielern natürlich überhaupt nicht passt, war zu erwarten. Deshalb haben sie eine Petition ins Leben gerufen. Die Petition erreicht Ihr unter diesem Link. Fraglich ist zu diesem Zeitpunkt nur, ob man mit einer solchen Aktion überhaupt durchkommt. Wir halten euch auf jeden Fall auf dem Laufenden.

Quelle
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren37
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
Original Amazon-Preis
22,99
Im Preisvergleich ab
22,99
Blitzangebot-Preis
18,48
Ersparnis zu Amazon 20% oder 4,51

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden