Zotob: Neue Festnahmen & weitere Viren des Autors

Internet & Webdienste Einer der vor kurzem in Marokko und der Türkei festgenommenen Männer, die für die Erschaffung des Zotob-Wurms verantwortlich gemacht werden, soll nach Angaben der AntiViren-Spezialisten der Firma Sophos für weitere 20 Viren verantwortlich sein. Dazu sollen unter anderem Mydoom-BG und zahlreiche Versionen des Mytob-Wurms gehören. Die Firma kommt zu diesem Schluss, nachdem man den Code der Viren untersucht hatte und dort auf den gleichen Namen getroffen war, der auch im Code von Zotob zu finden ist. Der in Marokko lebende 18-jährige Farid Essebar war am letzten Donnerstag von Ermittlern festgenommen worden - weniger als zwei Wochen nachdem der Zotob-Wurm eine zuvor veröffentlichte Windows-Lücke ausgenutzt hatte und die Netzwerke einiger namhafter Unternehmen lahm legte.

Im Zusammenhang mit den Festnahmen der beiden für die Programmierung von Zotob Verantwortlichen wurden in dieser Woche weitere 16 Personen festgenommen. Diese stehen zwar nicht in direkter Verbindung zu den Programmierern der Würmer, sollen aber aus dem Umfeld stammen und von deren Botnetzen profitiert haben. Die nun Verhafteten sollen ihrerseits Teil eines Rings gewesen sein, der vor allem durch den Diebstahl von Kreditkarten- und Identitätsdaten aufgefallen ist.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren3
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 16:00 Uhr ORICO USB3.0 HUB
ORICO USB3.0 HUB
Original Amazon-Preis
27,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
22,39
Ersparnis zu Amazon 20% oder 5,60

Video-Empfehlungen

Tipp einsenden