Microsoft übernimmt VoIP-Spezialisten Teleo

Microsoft Internet-Telefonie wird von Zeit zu Zeit lukrativer und gewinnbringender - sowohl für die Bereitsteller, als auch für Kunden. Obwohl die Angebote des VoIP-Spezialisten Teleo erst Beta-Status erreicht hatten, will Microsoft den momentan noch privatbetriebenen Konzern übernehmen. Dessen Dienste werden in MS-Produkte integriert. Denkbar wären beispielsweise MSN Messenger oder andere, von Microsoft zur Verfügung gestellte Services. Schon vor der Überlegung an den Kauf hatte Teleo so genannte "Click-to-Call"-Möglichkeiten ins Leben gerufen: Implementiert in Microsoft Office Outlook und Internet Explorer, konnten alle innerhalb der Anwendungen angezeigten Telefonnummern angewählt werden. Microsoft plant, das Angebot von teleo noch heuer zu starten.

Über das finanzielle Volumen der Kaufs ist bisweilen noch nichts bekannt; ebenso wenig wie man über mögliche Gebühren für die Nutzer der bald verfügbaren Webdienste, VoIP-Telefonate ins Festnetz, kundgab. Nachdem der Beta-Test von teleo beendet worden war, spendierte Microsoft dem im Jahr 2003 gegründeten Unternehmen inzwischen einen eigenen Bereich auf MSN.com, wo man u. a. die Umstände der Übernahme nochmals erklärt.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren9
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 04:10 Uhr 3x Brillance Intensiv-Color-Creme 890
3x Brillance Intensiv-Color-Creme 890
Original Amazon-Preis
12,75
Im Preisvergleich ab
4,25
Blitzangebot-Preis
10,19
Ersparnis zu Amazon 20% oder 2,56

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsofts Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Tipp einsenden